kong-ming-laterne
Kommentare 0

8 Dinge, die Sie vor einer Chinesischen Hochzeit wissen müssen

Dieser Ratgeber eignet sich zum einen für diejenigen unter Ihnen, die zum ersten Mal als Gäste auf eine Chinesische Hochzeit gehen. Auch wenn eine jede Trauung und ihre anschließende Feier etwas Individuelles sind – The Jeweller bereitet Sie so gut wie möglich vor. Zum anderen stellt dieser Artikel auch eine Handreichung für alle Familien dar, deren Söhne oder Töchter selbst bald in chinesischer Tradition „Ja“ sagen werden.

Denn wussten Sie schon, was ein Hong Bao ist, und was man auf keinen Fall verschenken darf? Hier  und heute, passend zum Chinesischen Mittherbstfest, erfahren Sie es!

Wo finden Chinesische Hochzeiten heutzutage statt?

Die Frage behandelt zweierlei – zum einen die Länder. Chinesische Hochzeiten finden, außer in China, auch noch in weiteren Staaten mit einer großen chinesischen Community statt, so zum Beispiel in:

  • Indonesien, Thailand und Myanmar,
  • Russland, USA und Kanada oder auch
  • Malaysia und Singapur.

Wobei diese traditionelle Feier auch in jedem anderen Land begangen werden kann. So feierten 2012 mehrere chinesische Paare auf Schloss Neuschwanstein bei Füssen eine Massenhochzeit, da ihnen dieser Landstrich eine besondere Umgebung bot.

Zum anderen richtet sich die Frage nach der passenden Lokalität: Eine typische chinesische Vermählung findet überwiegend in einem Hotel statt, das sowohl zahlreiche Gäste beherbergen als auch die großen Mengen an Essen zubereiten und Getränke ausschenken kann.

Wie ist der Ablauf einer Chinesischen Hochzeit?

Das kommt außer auf die Vorstellungen der Gastgeber auch auf die Gästezahl an. Chinese Weddings sind riesige Feste – von den typischen, immer mit zehn Personen besetzten, runden Tischen stehen auf manchen Hochzeiten acht, auf anderen auch mal 80.

Gefeiert wird in der Mitte des Tages oder am Abend, aber nicht länger als drei bis vier Stunden. Da eines der wichtigsten Elemente dabei das Fotoshoot eines jeden Tisches mit den Brautleuten ist, bleibt bei 800 Gästen kaum Zeit für Programm.

Der Ablauf einer Chinesischen Hochzeit mit Programm unterscheidet sich oft nicht allzu sehr von westlich geprägten Hochzeiten, die hierzulande die meisten Leute kennen:

  1. Cocktailempfang der Gäste, Einwurf des Hong Bao in eine spezielle Truhe
  2. Einnahme der Plätze und Einmarsch der Brautleute
  3. Anschneiden der Torte, Champagnerpyramide
  4. Servieren des ersten von meist sieben Gängen
  5. Zweiter Einmarsch der Brautleute, meist in einem zweiten Gewand
  6. Rede des Bräutigams und eventuell der Eltern, des Trauzeugen u.a.
  7. Hochzeitsspiele, Tischfotografien, Yum Seng (s. Bräuche), Verabschiedung

Anmerkung: Die gesetzliche Trauung, durch einen Beamten oder Geistlichen, wird meist schon zuvor zelebriert, gilt aber in der chinesischen Gesellschaft ohne eine Chinesische Hochzeitsfeier lediglich als „notwendiger Papierkram“.

Welche Hochzeitsbräuche und Rituale werden gepflegt?

Im Rahmen einer Chinesischen Hochzeit gibt es eine Vielzahl von Ritualen und Bräuchen. Erfahren Sie zunächst von denen, von denen Sie aus Ihrer Perspektive als Gast etwas mitbekommen werden:

  • Nimmt die Frau den Antrag des Mannes an, erfolgt die Hochzeit spätestens 12 Monate danach; bestimmte Tage dafür verwehrt der Chinesische Kalender jedoch
  • Das Pre-Wedding-Fotoshooting ist enorm wichtig – die Bilder (beliebt: Prag, Venedig) prangen als Motiv auf vielen Hochzeitsdekorationen
  • Vereinzelt sitzt die Familie der Braut nicht am selben Tisch wie das Paar –die Fürsorge für die Braut tritt ab diesem Tag sinnbildlich der Bräutigam an
  • Gäste, mit deren Partner die Familien von Braut und Bräutigam nicht bekannt sind, kommen gewöhnlich allein und ohne Begleitung
  • Neben dem Bräutigam sitzt sein Trauzeuge – dieser ist es, der ihm beim Anstoßritual mit jedem Gast oft ein paar Gläser „abnimmt“

Ein wiederkehrendes Ritual auf Chinesischen Hochzeiten ist zudem Yum Seng. Es handelt sich hierbei um einen dreifachen Trinkspruch, der den jungen Leuten ein

glückseliges (1), ewiges (2) und fruchtbares (3) Zusammenleben

wünscht und nach dem ein bis zu einer Minute lang gehaltenes und beinahe ohrenbetäubendes „Yum Seng“ angestimmt wird.

Was anziehen auf einer Chinesischen Hochzeit?

Die Empfehlungen zur Kleiderordnung finden sich, ähnlich wie in Europa, meist auf den Einladungskarten. Beim Dresscode der Herren werden Sie die üblichen Dinge wie smart casual lesen.

Bei den Damen gilt neben dem auch hier bekannten Leitspruch

„No one wears white other than the bride!“

auch die Empfehlung, nicht gänzlich in Schwarz zu erscheinen.

Sollten Sie als Dame dieses Event überdies als Anlass sehen, Ihr Souvenir aus Peking, ein chinesisches Hochzeitskleid, erstauszuprobieren, stimmen Sie sich besser vorher mit der Braut ab. Schicken Sie ihr ein Foto von sich in der avisierten Garderobe, um interne „Konkurrenz“ in der Kleiderfrage zu vermeiden.

Hochzeitsgeschenke – was kommt in den roten Umschlag?

Mit dem Wissen um den geheimnisvollen roten Umschlag und seinen Inhalt können Sie als Nichtangehöriger des chinesischen Kulturkreises glänzen.

Den sogenannten Hong Bao müssen Sie vor dem Betreten des Festsaales in eine eigens dafür vorgesehene Box einwerfen. Damit Braut und Bräutigam nicht die gesamten Kosten der Feier tragen, zahlen alle Gäste einen Teil davon mit diesem Geldgeschenk zurück.

Was kommt in den Hong Bao rein, und was nicht?

Finden Sie im Vorhinein über die Hotelwebsite heraus, welche Preise das Hotel für 1 Tisch nimmt. Ermitteln Sie die Gesamtkosten des Fests über die Anzahl der zu erwartenden Gäste (ruhig die Gastgeber dazu fragen) und errechnen Sie Ihren Anteil durch Division.

Bereiten Sie den Hong Bao vor:

  • Betrüge Ihr Anteil 200 Dollar, geben Sie 188 oder 208 – die Zahl Acht ist wichtig und bringt Glück in der Chinesischen Kultur
  • Stecken Sie nur Scheine in das Kuvert – bei 100 Gästen wird sonst die Münzlast beim Transport gewaltig
  • Alle Scheine müssen geradzahlige Werte besitzen (im Euro müssen Sie entweder auf die Acht verzichten oder ausnahmsweise 4 Münzen zupacken)

Ein Geben und Nehmen

Vieles bei der Chinesischen Hochzeit ist übrigens ein Geben und Nehmen und beruht auf dem Prinzip des gegenseitigen Vertrauens und Respekt:

  • Es könnte sein, dass Sie einen Teil Ihres Geldes in einem Hong Bao zurückbekommen, zum Beispiel wenn Sie eine weite Anreise hatten
  • Familienangehörige schreiben ihren Namen auf das Kuvert, damit die jetzt Beschenkten bei der nächsten Feier in etwa gleiche Summen „zurückgeben“ können und niemand auf Grund einer Differenz sein Gesicht verliert

Keine oder spitzen Gegenstände

Weitere Geschenke können Sie mitbringen, vermeiden Sie jedoch Uhren und spitze Gegenstände. Uhren symbolisieren durch die ablaufende Zeit den Tod, Küchenmesser oder Scheren hingegen körperliche Versehrtheit in der Zukunft.

Lesen Sie dies hier zu spät, gerät der Abend jedoch nicht gleich zur Katastrophe: Ihr Gastgeber wird Ihnen lächelnd einen symbolischen Euro (oder Yen, Dollar…) geben, wodurch die Schenkung keine solche mehr ist, sondern ein Kauf – und erworbene Uhren und Messer sind kein Problem.

Was muss man über die Teezeremonie wissen?

Die Teezeremonie kommt der eigentlichen Feier zuvor, an ihr nehmen normalerweise nur Verwandte teil. Braut und Bräutigam schenken dazu ihren Eltern und deren Geschwistern in einem traditionellen Teeservice Chinesischen Tee ein.

Manchmal haben die entgegennehmenden Onkel und Tanten dann noch einen zweiten Hong Bao dabei, den sie den Eheleuten geben. Diese schließen jeden Service mit dem Gruß:

„Genieß deinen Tee, Onkel / Tante!“

Über den Tellerrand geblickt – liegt die traditionelle Chinesische Hochzeit heute wieder im Trend?

Fernöstliche Hochzeiten heute haben sich im Vergleich zu ehedem gewandelt. Es obliegt natürlich jeder Familie allein, auf welche Traditionen sie noch wie sehr pocht.

Damit Sie einen Eindruck bekommen, wie und womit der Bräutigam heutzutage noch auf die Probe gestellt werden könnte, hier die Fragen sieben und acht (die Chinesische Glückszahl!):

Mit welchen Kosten rechnen Brautleute, und wer bezahlt diese meist?

Der chinesische Hochzeitsschrank ist meist noch die kleinste Herausforderung des künftigen Ehegatten. Zur Hochzeit fordern die Eltern der Braut vielerorts vom Bräutigam:

  • eine feste Anstellung (nicht jeder Beruf ist gleichwertig),
  • ein eigenes Haus
  • ein Auto

sowie die Übernahme sämtlicher in Verbindung mit der Hochzeit anfallenden Kosten, darunter die Eheringe. In moderneren Familien streckt der Vater jedoch auch mal eine Summe vor, und / oder beide Brautleute teilen sich die Kosten.

Wer gibt wem eine Mitgift bei der Chinesischen Hochzeit?

Mit einem Augenzwinkern könnte man hier einleiten: Die Chinesische Hochzeit soll ein Leben lang halten – dementsprechend teuer wird sie gemacht ;-).

Zu den schon benannten Kosten gesellen sich mancherorts noch Mitgiften – vom Bräutigam bzw. dessen Eltern an die Eltern der Braut. Diese gestalten sich zum Teil auch nicht-monetär, neben einer Summe aus vielen „8“en kommen dazu noch:

  • Ein Goldschmuck-Set aus , einer Kette, einem und Stirnreif
  • 8 oder 12 schöne, frische Orangen
  • Pork Legs, bzw. ein halbes Schwein
Beliebter für die Braut bei Chinesischen Hochzeiten

Perlenohrringe fuer chinesische Hochzeit

Sehr beliebt in der Chinesischen Kultur sind echte Perlenohrringe für die Braut. Sie sorgen für den ganz großen Auftritt. Zuchtperlen stehen für Reinheit, sie gelten als die Edelsteine des Meeres. Ein Ohrstecker mit Perlenbesatz ist etwas ganz Besonderes, wie es einem Fest wie der eigenen Hochzeit auch gebührt.

Wollen Sie mehr darüber erfahren, steht Ihnen The Jeweller für Fragen dazu jederzeit bereit.

Schreibe eine Antwort